Profil anzeigen

Sechs auf einen Streich: Göttingens nächste Bombenräumung

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
GT/ET-Update – Der NewsletterGT/ET-Update – Der Newsletter
GT/ET-Update – Der Newsletter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Sie haben nicht zufällig einen Sommerurlaub gebucht, der auch auf dem 30. und 31. Juli liegt? Wenn ja: Glück gehabt. Denn am letzten Juli-Wochenende kommt auf unsere Kreisstadt die größte Bombenräumung seit langem zu. Nicht weniger als sechs Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg fürchten die Experten unter der Weststadt gefunden zu haben. Da stellen sich viele Fragen, und die Bomben-Expertin beim Tageblatt, Britta Bielefeld, hat die Antworten für Sie.
Bis zur Evakuierung ist es noch ein Weilchen hin. Blicken wir also auf heute: Der 3. Mai ist ein Tag, der Menschen in meinem Berufsfeld ein besonderes Anliegen ist. Heute begehen wir den Tag der Pressefreiheit, und um die ist es verhältnismäßig übel bestellt: Deutschland rutscht im weltweiten Vergleich ab – dabei geht die Entwicklung anderswo ebenfalls in die falsche Richtung. Welche Gefahren stecken dahinter? Das hat mein Kollege Peter Krüger-Lenz einen Mann gefragt, der es wissen muss: Prof. Andreas Paulus ist Völkerrechtler an der Georg-August-Universität und war zwölf Jahre lang Verfassungsrichter in Karlsruhe. Was nach seiner Meinung auf keinen Fall passieren darf? Das lesen Sie hier.
Den Rest der Nachrichten vom Tage drehe ich Ihnen mit großer Freude auf ihre positive Seite:
  • Ein selbsterklärter „Commander“ des seit 1945 nicht mehr existenten Alliierten-Hauptquartiers in Europa hat zu Morden an Politikern aufgerufen. Damit ist Schluss: „Commander Jansen“ steht in Göttingen vor Gericht.
  • Hilfe zur Selbsthilfe hilft: In Adelebsen hat der neue Bürgerbus seine Jungfernfahrt hinter sich. Das Projekt soll ein Baustein sein, um das Dorfleben zu retten. Wie genau? Lisa Eimermacher war zum „Stapellauf“ in Adelebsen.
  • Sie suchen einen Ausbildungsplatz? Nichts einfacher als das, um es flapsig zu formulieren: Jeder zweite Ausbildungsplatz in der Region ist unbesetzt. Die Details kennt Tobias Christ.
  • Dem Wald in Duderstadt geht es nicht so schlecht, wie das die Sturm-Serie im Winter hätte vermuten lassen können. Der Stadtwald im Herzen des Untereichsfelds hat die Widrigkeiten der kalten Jahreszeit recht gut überstanden, wie Britta Eichner-Ramm weiß.
In diesem Sinne: Bleiben Sie neugierig.
Ihr
Tammo Kohlwes
Redakteur

Das Wichtigste aus der Region im Überblick

Blindgänger in Göttingen-Weststadt: Evakuierung im Juli
Was bedeutet Pressefreiheit für Sie, Prof. Paulus?
Wichtiges Gut auf wackeligen Beinen
Bahnhof Göttingen: Kunstprojekt von Armin Lühder und Zoe Benstem bringt bunte Farbe in die Aufgänge
Bürgerbus Adelebser Acht startet und verbindet die Ortsteile miteinander
Nach den Stürmen in Duderstadt: So geht es dem Stadtwald
Freibad Seeburger See: Die Uferbefestigung kommt später
Aufruf zu Straftatagen: Staatsanwaltschaft Göttingen erhebt Anklage gegen "Commander Jansen"
Krieg in der Ukraine

Russisches Staatsfernsehen droht Großbritannien mit Atomschlag
Ukraine-Spenden aus Göttingen: Jakobi-Gemeinde sammelt 3 Tonnen Hilfsgüter
Wie eine ukrainische Chefredakteurin ihr Team von Deutschland aus führt
Weitere Nachrichten aus dem Norden, Deutschland und der Welt im Überblick

Pkw-Maut-Affäre: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Andreas Scheuer
Faeser rät zu Notvorräten: Was ist sinnvoll?
Tod nach Polizeikontrolle: Gewerkschaft warnt vor Vorverurteilungen
Fünf Verletzte nach Verfolgungsfahrt
Die Corona-Pandemie

Darum verlässt Christian Drosten den Corona-Sachverständigenrat
Mehr über GT/ET+

Das GT/ET hat jetzt ein Plus
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.