Händel-Ende, SVG-Abstieg und Tipps für Christi Himmelfahrt

#786・
4.09K

Abonnenten

815

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that GT/ET-Update – Der Newsletter will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
GT/ET-Update – Der NewsletterGT/ET-Update – Der Newsletter
GT/ET-Update – Der Newsletter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2022 sind am Sonntagnachmittag zu Ende gegangen. Zum Abschluss gab es noch einmal die Oper „Giulio Cesare“ zu erleben. Elf Tage lang konnten Interessierte aus einem prall gefüllten Programm wählen, gut 6000 Besucherinnen und Besucher haben sich schließlich begeistern lassen. Deutlich wurde aber auch, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie den Publikumszuspruch gedämpft haben.
Und dennoch eröffneten der neue künstlerische Leiter George Petrou und Intendant Jochen Schäfsmeier einen Blick auf „Neue Horizonte“, ganz wie es das Festspielmotto versprochen hatte. Die Festspiele 2022 umfassten 57 Veranstaltungen an 26 Orten, von denen zehn neu waren.
Als Highlights bleiben sicherlich die Oper, aber auch das Galakonzert mit der Sopranistin Julia Lezhneva sowie Händels Oratorium „Belshazzar“ in Erinnerung. Es ist also Zeit für eine vorläufige Bilanz, die mein Kollege Michael Schäfer gezogen hat. 
Apropos zu Ende gegangen: Beendet ist auch – wenn auch hoffentlich nur vorläufig – die Oberliga-Ära der SVG 07. Die Fußballer vom Sandweg müssen nach der 1:4-Niederlage beim FC Hagen/Uthlede den bitteren Gang in die Landesliga antreten. Mein Kollege und Fußball-Experte JP Brömsen hat nicht nur Stimmen zum Niedergang des Göttinger Oberliga-Fußballs eingefangen, sondern das Geschehen auch kommentiert.  
Reichlich Pläne im Kopf haben junge Menschen, wenn es um die Berufswahl geht. Rappelvoll war deswegen am Sonnabend die Göttinger Lokhalle. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause stand wieder der Göttinger Berufsinformationstag (GöBit) an. Dabei zeigten mehr als 130 Firmen, Institutionen und Hochschulen, was sie zu bieten haben – in der Theorie und mit praktischen Versuchen. Mehrere Tausend Besucher strömten in die Halle, wie Kollege Tobis Christ zu berichten weiß.
Mit Blick auf die kurze Arbeitswoche habe ich dann noch einen Tipp für Sie parat. Falls Sie noch nicht wissen, was Sie so mit der gewonnenen Freizeit an Christi Himmelfahrt anfangen könnten – ob nun Kultur, Ausflüge oder anderes – haben wir hier gesammelt.
Einen guten Start in die neue Woche wünscht Ihnen
Ihr
Mark Bambey
Redakteur

Das Wichtigste aus der Region im Überblick

Bauausschuss: Göttinger Stadtverwaltung stellt Pläne für Waageplatz vor
Göttingen: Beim GöBit in der Lokhalle herrscht großer Andrang - Handwerk stark gefragt
Vorläufige Bilanz der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2022
Gewerbegebiete in Duderstadt: Das sind die Pläne der Stadt
Das Wichtigste aus dem Norden, Deutschland und der Welt im Überblick

Kommentar zum DFB-Pokalsieg von RB Leipzig: Titelgewinner – aber kein Sieger der Herzen  - Sportbuzzer.de
Aktuelle Corona-Fallzahlen

Coronavirus in Göttingen: Aktuelle Zahlen
Mehr über GT/ET+

Das GT/ET hat jetzt ein Plus
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.