Profil anzeigen

GT/ET-Update: Sartorius Göttingen verzeichnet Rekordumsatz

Liebe Leserinnen, liebe Leser, eine Samtpfote mit dem Namen "Quarky" sorgt momentan in Demmin in Meck
GT/ET-Update – Der NewsletterGT/ET-Update – Der Newsletter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
eine Samtpfote mit dem Namen “Quarky” sorgt momentan in Demmin in Mecklenburg-Vorpommern für Aufsehen. Der sechsjährige Kater hat nicht etwa auf sich aufmerksam gemacht, weil er besonders viele Mäuse in den vergangenen Monaten gefangen hat – ist dies auf jeden Fall nicht bekannt. Der schwarz-weiße Kater soll Bürgermeister werden. Zumindest wenn es nach seinem Herrchen Torsten Lohr geht, der seinen vierbeinigen Gefährten gern auf dem Wahlzettel sehen würde. Doch “Quarky” hat nach dem Landes- und Kommunalgesetz, das in diesem Fall maßgeblich ist, keine Chance. Die benötigte deutsche Staatsangehörigkeit, um sich auf einen derartigen Posten zu bewerben, besitzen nun einmal nur Menschen und keine Tiere. Das Rennen um den Bürgermeisterposten werden nun am 25. April drei menschliche Kandidaten unter sich ausmachen. Thomas Witkowski geht für die CDU ins Rennen, Stefan Woller und Karsten Behrens sind als Einzelbewerber am Start. Vielleicht hat ja einer aus dem Trio zwei Punkte auf der Agenda, die “Quarky” sehr wichtig gewesen wären, nämlich der Tierschutz und die Begrenzung des Autoverkehrs in der Stadt. Die Stimme von Quarky-Besitzer Torsten Lohr hätte er dann schon einmal sicher.
Studieren kann der Kater auch nicht, viele junge Menschen aber schon. Doch welche Möglichkeiten gibt es? Diese Frage stellen sich Studieninteressierte immer wieder aufs Neue. Als Orientierungshilfe sind die Informationstage der Universität Göttingen gedacht. Diese können allerdings coronabedingt nicht vor Ort stattfinden, sondern werden erstmals digital angeboten. Damit fällt zwar der persönliche Kontakt zwischen den zukünftigen Studierenden weg, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
Die Erfolgsgeschichte von Sartorius geht weiter. Das Göttinger Unternehmen präsentiert in seiner aktuellen Geschäftsbilanz für das Jahr 2020 nicht nur den Rekordumsatz von 2,33 Milliarden Euro, sondern auch eine Rekordzahl an Beschäftigten. 
Apropos Erfolgsgeschichte: Eine solche begann heute vor 37 Jahren für Katarina Witt. Die 18-Jährige aus Karl-Marx-Stadt holte sich 1984 in Sarajewo ihr erstes olympisches Gold im Eiskunstlauf. Versuchen Sie bitte nicht, ihre Pirouetten nachzumachen! Das Eis der umliegenden Gewässer ist viel zu dünn und trägt nicht! Es droht Lebensgefahr statt Spaß!
Bleiben Sie gesund und passen Sie gut auf sich auf!
Ihre
Vicki Schwarze
Redakteurin

Das Wichtigste aus der Region im Überblick

Universität Göttingen: Informationstage dieses Jahr in der ersten digitalen Auflage
Sartorius investiert 400 Millionen Euro in verschiedene Standorte
Göttinger Berufsfeuerwehr übt Menschenrettung aus eiskaltem See
Gemeinderat Gleichen beteiligt sich mit 40 000 Euro am Schützenhaus Rittmarshausen
In Göttingen geborener Star-Hornist Felix Klieser veröffentlicht neues Album mit Barock-Arien
Das Wichtigste aus dem Norden, Deutschland und der Welt im Überblick

Quarky darf nicht Bürgermeister werden: Kater schafft es nicht auf den Wahlzettel
Niedersachsen: Tonne will März Corona-Schnelltests in Schulen
Nach Dutzenden Rissen von Nutztieren: Jagd auf Wölfe aus Burgdorfer Rudel eröffnet?
Immer gut informiert mit unserem täglichen Ticker

Corona-Liveblog: Die Lage in Göttingen und der Region
Aktuelle Corona-Fallzahlen

Coronavirus in Göttingen: Die aktuelle Zahl der Infizierten
Mehr über GT/ET+

Das GT/ET hat jetzt ein Plus
„GT Campus-News“: Das ist aktuell an der Uni los
„Göttingen aktiv“: Tipps und Aktuelles rund um Freizeit und Familie
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.