Profil anzeigen

GT/ET-Update: Doch keine Osterruhe – Merkel macht Rückzieher

GT/ET-Update – Der NewsletterGT/ET-Update – Der Newsletter
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
bereits im zweiten Jahr in Folge wird Ostern ganz anders ausfallen, als es sich die meisten Menschen wünschen. Zu den Beschränkungen, mit denen wir ohnehin tagtäglich konfrontiert werden, wäre jetzt auch noch die sogenannte “Osterruhe” gekommen. Dachten wir zumindest. Heute Vormittag allerdings stoppte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Beschluss – und bat alle Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung für die zusätzliche Verunsicherung, die dieser Vorgang ausgelöst habe. Sie begründete ihre Entscheidung damit, dass zu viele Folgeprobleme entstanden wären, wenn man Gründonnerstag und Ostersonnabend zu Ruhetagen erklärt hätte.
Heute auf den Tag genau sind die Olympischen Spiele in Tokio wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben worden. Sie sollen nun vom 23. Juli 2021 bis zum 8. August 2021 stattfinden. Doch auch zwölf Monate später ist noch vieles unklar. Das IOC und die Organisatoren in Tokio sind zwar gewillt, die Spiele auszutragen, doch mit Sicherheit kann niemand sagen, dass die Pandemie sportliche Wettkämpfe im Sommer zulässt. Fest scheint auf jeden Fall zu stehen, dass sie ohne ausländische Fans über die Bühne gehen werden. Präsident Alfons Hörmann vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) erwartet bezüglich der Spiele noch in diesem Monat eine Entscheidung, aber spätestens im April. Seiner Meinung nach dürfe es Olympia nicht um jeden Preis geben.
Vor 60 Jahren war die Corona-Pandemie noch kein Thema. Und für ein paar Stunden heute wird das Thema zumindest für Herbert und Waltraud Schiele aus Göttingen-Weende auch in den Hintergrund rücken. Stattdessen wird sich das Ehepaar an ihre Hochzeit am 24. März 1961 erinnern, denn ihre Diamantene Hochzeit können sie bedauerlicherweise nicht in dem Rahmen feiern, wie ursprünglich geplant. Ein großes Fest war ihre “grüne Hochzeit” allerdings auch nicht, ohne “Tamtam”, wie sie erzählen – aber schön. Schön waren auch die vergangenen 60 Jahre, die sie miteinander verbracht haben, in denen auch das eine oder andere reinigende Gewitter nicht gefehlt hat. Ganz ohne Streit würde eine so lange Ehe auch nicht funktionieren, vertritt das Jubelpaar die Ansicht. Wir gratulieren und wünschen noch viele gemeinsame Jahre!
Herzliche Grüße und passen Sie gut auf sich auf!
Ihre
Vicki Schwarze
Redakteurin

Das Wichtigste aus der Region im Überblick

Großbrand: Göttinger Polizei sucht weiter nach Ursache
Corona-Leugner: Staatsschutzkommissariat der Polizei Göttingen ermittelt wegen Vorfall mit Wasserpistole und Pfefferspray in Duderstadt
60 Jahre verheiratet: Der Sport und die Ehrlichkeit hat das Ehepaar Schiele aus Weende verbunden
Das Wichtigste aus dem Norden, Deutschland und der Welt im Überblick

Merkel: „Ich bitte alle Bürgerinnern und Bürger um Verzeihung“ – Kanzlerin entschuldigt sich für Fehlentscheidung Osterruhe
Die Hälfte der Deutschen gegen Olympia-Austragung in Tokio
Ein ganzes Jahr auf Abstand: Wie die Pandemie unsere Wahrnehmung von Körperkontakt verändert
Osterlockdown: Ruhetage Gründonnerstag und Ostersonnabend – was bedeutet das für Arbeitnehmer?
Aktuelle Corona-Fallzahlen

Coronavirus in Göttingen: Die aktuelle Zahl der Infizierten
Mehr über GT/ET+

Das GT/ET hat jetzt ein Plus
„GT Campus-News“: Das ist aktuell an der Uni los
„Göttingen aktiv“: Tipps und Aktuelles rund um Freizeit und Familie
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.